Goldmünzen als Anlagemünzen – welche gibt es und was gibt es für Unterschiede?

Es gibt einige Bekannte Goldmünzen. Besonders beim Ankauf von Gold als Altersvorsorge gibt es ein paar Dinge die beachtet werden sollten. Wer sich für Münzen entscheidet sollte in erster Linie danach gehen, wie hoch der Feingehalt des Goldes ist, und ob die Münze bankfähig (d.h. weltweit anerkannt) ist.

Krugerrand bzw. Krügerrand (Südafrika)

Krugerrand, im deutschsprachigen Raum auch oft aus Krügerrand bezeichnet, ist eine Anlagemünze, die ausschließlich Gold erhältlich ist. Sie hat eine Legierung mit einem Anteil an Kupfer, was man deutlich an dem etwas rötlicheren Rand erkennen kann. Diese Legierung dient vermutlich dazu, dass die Münze kratzfester ist und somit länger unversehrt aussieht. Als Motiv ist die südafrikanische Springbock-Antilope abgebildet. Auf der anderen Seite befindet sich ein Portrait von Paul Kruger und u.a. der Schriftzug „South Afrika“. Während der Ölkrise hatte die Münze die höchsten Produktionszahlen: Laut Wikipedia betrugen die Produktionszahlen zwischen 1974 und 1984 zwischen zwei und sechs Millionen Stück. Einige Kilometer von Johannesburg entfernt wird sie unter strengen Sicherheitsauflagen geprägt und ist weltweit anerkannt.

Maple Leaf (Kanada)

Neben Krugerrand ist die Maple Leaf-Münze ebenfalls eine weltweit anerkannte Anlagemünze. Maple Leaf ist ein Ahornblatt, welches auf der Münze abgebildet ist. Eine spezielle Sondermünze mit einer Auflage von 5 Stück wurde 2007 hergestellt, die besonders wertvoll waren. Das Maple Leaf gibt es auch als Silber-, Palladium- und Platinversion. Auch Sondereditionen gab es. jeweils mit Sondereditionen, wie beispielsweise farbigem Ahornblatt oder Hologrammen in der Silbervariante.

American Eagle (USA)

Diese Anlagemünze der Vereinigten Staaten von Amerika gibt es als Gold Eagle, Silver Eagle und Platinum Eagle. Auf der Goldmünze ist ein Adler abgebildet, welcher einen Olivenzweig im Schnabel trägt und über ein Nest fliegt, in welchem ein anderer Adler brütet. Auf der anderen Seite ist unter dem Schriftzug „Liberty“ eine an die Statue of Liberty erinnernde Frau mit einer Fackel abgebildet. Die Münzen werden vor allem in West Point, New York hergestellt (deren Kennzeichnung ist ein kleines W unter der Jahreszahl).

Wiener Philharmoniker (Österreich)

Diese Bullionmünze bzw. Anlagemünze wird ausschließlich in Wien geprägt. Es gibt sie in Gold und seit wenigen Jahren (seit 2008) auch in Silber. Abgebildet sind verschiedene Instrumente des Wiener Orchesters, sowie auf der anderen Seite eine Orgel, welche die Orgel aus dem goldenen Saals des Wiener Musikvereins darstellen soll. Anfang der neunziger Jahre war sie die meistverkaufte Münze in Europa. Besonders in Japan und Nordamerika ist diese Münze sehr begehrt.
(Quellen: wikipedia)